Poor Things

»Poor Things« gilt schon jetzt als einer der Film des Jahres und erzählt die Geschichte der Emanzipation als bizarres Märchen.

Bella (Emma Stone) wird von dem ebenso brillanten wie unorthodoxen Wissenschaftler Dr. Godwin Baxter (Willem Dafoe) von den Toten zurück ins Leben geholt. Voller Hunger auf die Welt und nach neuen Erfahrungen bricht sie mit einem durchtriebenen Anwalt (Mark Ruffalo) zu einer Reise über die Kontinente auf.

Auszeichnungen:
Venedig Film Festival: Goldener Löwe – Bester Film
Golden Globe Awards: Zwei Auszeichnungen für Bester Film und Beste Hauptdarstellerin (Emma Stone)
Critics Choice Awards: 13 Nominierungen, Beste Hauptdarstellerin (Emma Stone)
Oscar 2024: 11 Nominierungen
Presestimmen:
»Emma Stone spielt Bella Baxter als Kind im Körper einer Frau mit faszienierender Schamlosigkeit und großem Spaß. Ein fantastischer Film über radikale Neugier.« (SZ)
»Dank bestechend schöner Sets im Stile der Steampunk-Ästhetik, eines nicht minder aufwendigen Kostümdesigns, vor allem aber Emma Stones einnehmenden Spiels, das sowohl in der komischen Affektiertheit als auch dem allmählichen Wachsen ihrer Figur überzeugt, bleibt ‚Poor Things’ ein überaus sehenswertes Spektakel.« (taz)
»Die Werke des griechischen Filmemachers Yorgos Lanthimos, von ‚Dogtooth’ (2009) über ‚The Lobster’ (2015) bis hin zu ‚The Favourite’ (2019), sind stets zugleich extrem verstörend und unverschämt komisch. Düstere und absurd-witzige Ungeheuerlichkeiten, ungemein klug und überdreht. Lanthimos hat wieder einen Stoff gefunden (Roman des 2019 verstorbenen schottischen Schriftstellers Alasdair Gray), der perfekt zu seinem sehr speziellen Humorverständnis passt und ihm die Möglichkeit bietet, eine Coming-of-Age-Geschichte zu erzählen, die lustvoll und neugierig Genres und Kontinente durchschreitet – ganz ohne Furcht und Grenzen. (Kino-Zeit)
R
Giorgos Lanthimos
K
Robbie Ryan
M
Jerskin Fendrix
S
Yorgos Mavropsaridis
D
Emma Stone, Mark Ruffalo, Willem Dafoe, Ramy Youssef, Jerrod Carmichael u.a.
Land
USA/IR/GB 23 
Jahr
2023 
Genre
Tragikomödie
Länge
141 Minuten
FSK
ab 16
Tickets
bestellen
  • Mo., 26.02. 17:30
  • Di., 27.02. 20:00
  • Mi., 28.02. 17:30