Taste of Cement

Nominiert für den Deutschen Filmpreis 2018:
Bester Dokumentarfilm

Einer der aufregendsten und preisgekröntesten Dokumentarfilme des Jahres. »Taste of Cement« gewann 2017 als Bester Film bei seiner Weltpremiere auf einem der renommiertesten Dokumentarfilmfestivals der Welt, dem Visions du Réel in Nyon. Danach folgten bis heute mehr als zwanzig (!) weitere Hauptpreise auf internationalen Filmfestivals.

In den strahlend blauen Himmel über Beirut wachsen neue Wolkenkratzer mit Traumblick auf das Mittelmeer. Tagsüber werden sie von syrischen Bauarbeitern errichtet. Zu Hause in ihrer Heimat Syrien zerstört der Krieg zur gleichen Zeit ihre eigenen Häuser. In der Nacht zwingt sie eine Ausgangssperre in das Innere der Zementriesen hinabzusteigen. Sie dürfen die Baustelle nicht verlassen. Sie müssen hinunter in die Keller der Betongiganten, wo sie kochen, hoffen, schlafen. Der junge syrische Regisseur Ziad Kalthoum hat mit »Taste of Cement« ein bildgewaltiges, emotionales und intensives Werk geschaffen, das mehr ist als ein Film – es ist eine Erfahrung.

Pressestimmen:
»Eine Symphonie aus Bildern.« (The Hollywood Reporter)
»Mit grosser visueller Poesie.« (Screen International)
»Ein Film, der in aller Pracht die Tiefe des Lebens feiert.« (Le Monde)
»Atemberaubernd. Eine Tour de Force.« (Libération)
»Ein großer Film.« (Premiére)
»Eine experimentelle und sinnliche Reise.« (Sofilm)
»Eine starke und bewegende Geschichte.« (Positif)
R
Ziad Kalthoum
K
Talal Khoury
M
Sebastian Tesch
S
Alex Bakri, Frank Brummundt
Land
D/LB/QA/SY/AE
Jahr
2017 
Genre
Dok-Film
Länge
85 Minuten
FSK
ohne Altersbeschränkung
Filmwebsite
tasteofcement.wordpress.com
Tickets
bestellen
  • Fr., 25.05. 17:00
  • Mo., 28.05. 17:30