Kino zum Internationalen Frauentag: Jane

»Nach Afrika gehen, mit Tieren leben. Das ist alles, worüber ich je nachgedacht habe.« (Jane Goodall)

Anhand von mehr als 100 Stunden bisher unveröffentlichten Filmmaterial, das über 50 Jahre lang in den National Geographic Archiven versteckt war, erzählt der preisgekrönte Regisseur Brett Morgen die Geschichte von Jane, einer Frau deren Primatenforschung die von Männern dominierte Welt der Wissenschaft herausforderte und unser Naturverständnis revolutionierte. Begleitet von einer satten, orchestralen Filmmusik des legendären Komponisten Philip Glass, bietet der Film ein unvergleichliches, intimes Porträt von Jane Goodall – einer Wegbereiterin, die sich den Widrigkeiten widersetzte, um eine der am meisten bewunderten Naturschützer der Welt zu werden.

Pressestimmen:
»Ein fesselnder Trip – einnehmend und unmittelbar. »Jane« wird alle begeistern, denen Frau Goodall ein Begriff ist, und denen eine lebhafte Einleitung bieten, denen sie neu ist.« (NY TIMES)
»Ein wundersamer und bewegender Bericht von einem bemerkenswerten Leben, der uns den Eindruck vermittelt, Goodalls Entdeckungen vor Ort mitzuerleben. Ein wirklich ergreifendes Porträt eines Vermächtnisses.« (Hollywood Reporter)
»Ein Film von tiefer, emotionaler Schönheit.« (Indiewire)
Einladung:
Anlässlich des Internationalen Frauentages laden wir Mädchen und Frauen kostenfrei ins Studiokino.
R
Brett Morgen
M
Philip Glass
S
Joe Beshenkovsky
D
Jane Goodall, Hugo Van Lawick u.a.
Land
USA/GB
Jahr
2017 
Genre
Dok-Film
Länge
90 Minuten
FSK
ohne Altersbeschränkung
Filmwebsite
janederfilm.de
Sprache:
OmU
Tickets
bestellen