Junges Deutsches Kino Schwimmen

Beeindruckendes Debüt der Filmakademie-Absolventin Luzie Loose, mit dem sie auf dem Busan International Filmestival Weltpremiere feierte und auf den Hofer Filmtagen direkt mit dem Goldpreis ausgezeichnet wurde.

Der Film erzählt die Geschichte von Elisa und Anthea, zwei 15-jährigen Mädchen, deren ungleiche Freundschaft ihnen in einer schwierigen Phase ihres Lebens Halt und Orientierung gibt. Um ihren Zusammenhalt aufrecht zu erhalten, entwickeln sie ein unheilvolles Spiel, das eine zerstörerische Dynamik annimmt: Nach einem körperlichen Zusammenbruch Elisas, der gnadenlos von ihren Mitschüler*innen mit ihren Handys gefilmt wird, drehen die beiden die Kameras aus Rache einfach um. Sie werden von Opfern zu Täterinnen…

Filmgespräch am 13.09. > Gast Regisseurin Luzie Loose
Luzie Loose wurde 1989 an der Ostsee geboren und ist in Berlin aufgewachsen. Sie studierte an der Universität der Künste in Berlin und arbeitete für namhafte deutsche Kino- und TV-Produktionen, als Regieassistentin am Theater und verwirklicht eigene Filmprojekte. Über das Filmemachen entdeckte sie die Welt und arbeitete bereits in Paris, Istanbul, Tokio und Berlin. Bis Frühling 2018 studierte sie Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Ein Stipendium führte sie außerdem an die renommierte La Fémis in Paris, wo ihr Kurzfilm „Nouveau Monde“ entstand sowie die Realisation eines Kurzfilms im Rahmen des Atelier Ludwigsburg-Paris mit SWR und ARTE, den sie auf dem San Sebastian Filmfestival präsentieren durfte.
R
Luzie Loose
K
Anne Bolick
M
Andreas Pfeiffer
S
Marco Rottig
D
Stephanie Amarell, Lisa Vicari, Jonathan Berlin, Alexandra Finder, Bjarne Meisel, Jürg Plüss, Deborah Kaufmann, Christian Heiner Wolf u.a.
Land
D
Jahr
18 
Genre
Drama
Länge
102 Minuten
FSK
ohne Altersbeschränkung
Filmwebsite
ucm.one/de/schwimmen/
Tickets
bestellen