FKT_2018: Haus und Kind

Werkschau Peter Hartwig: Ein Universitätsprofessor würde sich gerne komfortabel mit Ehefrau hier und Geliebter dort einrichten…
Nach langer Fernbeziehung lebt Bernd (Kurt) in Berlin wieder mit seiner schönen Frau Lena (Bäumer) zusammen. Einsam war der Dozent nicht: Kellnerin Melanie (Stephanie Schönfeld) ist toll im Bett und erfüllt ihm vielleicht noch den Wunsch nach Kindern. Dann erfährt Lena von der Affäre – gerade jetzt, wo sie und Bernd einer alten Dame ihr hübsches Haus abgeluchst haben… Skriptautor Wolfgang Kohlhaase verspottet in seinem ganz eigenen schnoddrig-literarischen Tonfall egoistische Bildungsbürger. Regisseur Andreas Kleinert hüllt das in leinwandreife Bilder.

Pressestimmen:
»Dass Kohlhaase glänzende Dialoge und präzise Alltagsszenen schreiben kann, wussten wir. Und dass Kleinert ein Händchen für menschliche Abgründe hat, ist ebenfalls bekannt. Aber dass sich die beiden bei ihrer ersten Kooperation so kongenial ergänzen würden, ist eine angenehme Überraschung.« (Kino-Zeit)
»Der sensibel inszenierte Film erzählt mit pointierten Dialogen und angenehmer Leichtigkeit von Liebe, Lüge und (Selbst-)Betrug, wobei er mit augenzwinkerndem Humor die Souveränität seiner beiden Frauenfiguren feiert.« (Lexikon des internationalen Films)
»Eine herrlich sarkastische Sommer-Tragikomödie, die mit Stefan Kurt und Marie Bäumer vortrefflich besetzt ist. Autor Wolfgang Kohlhaase […] erzählt auf unterhaltsame und intelligente Weise von der Schwierigkeit, kompromisslos zu leben und zu lieben. Und der Grimme-Preis-gekrönte Regisseur Andreas Kleinert hat den Film mit sensibler Leichtigkeit und gutem Timing inszeniert.« (Gong)

Produzent: Cooky Ziesche und Peter Hartwig

R
Stefan Kurt, Marie Bäumer, Gudrun Ritter u.a.
B
Wolfgang Kohlhaase
K
Johann Feindt
M
Andreas Hoge, Jens Quandt
S
Gisela Zick
Land
Deutschland
Jahr
2009 
Genre
Tragikomödie
Länge
90 Minuten
FSK
ohne Altersbeschränkung
Tickets
bestellen
  • Sa., 20.10. 17:00
Szenenbild