Foxtrot

Ein bewegendes Drama in drei Akten über Schicksal, Zufall und Fügung, über nationale und persönliche Traumata: Radikal und verstörend, grausam und poetisch.

Ein streng inszenierter, komplexer, intelligenter, vielschichtiger Film.

Ein Klopfen an der Tür verändert das Leben des wohlsituierten Tel Aviver Architekten Michael und seiner Frau Dafna. Die Nachricht vom Tod ihres 19-jährigen Sohnes Jonathan, der gerade seinen Militärdienst leistet, wirft Leben, Psyche und Ehe des Paars aus der Bahn. Getrieben von tiefer Trauer und Verständnislosigkeit entwickelt sich in Michael ein Sturm aus rasender Wut, geprägt von Unsicherheiten und Traumata. Doch plötzlich nimmt die Geschichte eine unvorhersehbare Wendung, die das Schicksal der ganzen Familie in eine neue Richtung lenkt.

»Foxtrot«, von der Kritik gefeiert, beim Filmfestival in Venedig mit dem Großen Preis der Jury, dem Silbernen Löwen, ausgezeichnet, wird in Israel kontrovers diskutiert.

Pressestimmen:
»Brillant. Eine starke Erfahrung. Zeitgenössisches Kino in seiner erschütterndsten Form. Abwechselnd traurig, lustig und tiefgehend – vor allem aber unvorhersehbar.« (The Hollywood Reporter)
»Ein verworrener, schillernder filmischer Tanz.« (Los Angeles Times)
R
Samuel Maoz
K
Giora Bejach
M
Ophir Leibovitch, Amit Poznansky
S
Arik Leibovitch, Guy Nemesh
D
Lior Louie Ashkenazi, Sarah Adler, Donation Shiray u.a.
Land
IRS/D/F
Jahr
2018 
Genre
Drama
Länge
113 Minuten
FSK
ab 12
Filmwebsite
foxtrot-derfilm.de
Tickets
bestellen
  • Do., 12.07. 20:00
  • Fr., 13.07. 20:00
  • Sa., 14.07. 20:00
  • Mo., 16.07. 20:00
  • Di., 17.07. 20:00
  • Mi., 18.07. 17:30
  • Fr., 20.07. 17:30
  • So., 22.07. 20:00
  • Mi., 25.07. 17:30