Studioklub: Dil Leyla

(Offener) Filmklub der Volkshochschule Magdeburg
Ein Film, der einmal mehr zeigt, wie die privaten mit den politischen Verhältnissen verquickt sind und für die schwierige Lage von Kurden unter der türkischen Herrschaft Erdogans sensibilisiert.

Leyla, eine junge Frau aus Deutschland, wird mit 26 Jahren die jüngste Bürgermeisterin der Türkei. Mit einem Rekordsieg gewinnt sie die Wahlen mit 81 Prozent in Cizre. Eine Krisenregion und Kurdenhochburg an der syrischirakischen Grenze. Hier ist Leyla geboren. Als sie fünf Jahre alt ist, wird ihr Vater bei einem Gefecht mit dem türkischen Militär getötet. Sie fliehen. Nach über 20 Jahren kehrt sie in ihre Heimatstadt zurück. Ihr Ziel – die Bürgerkriegszerstörte Stadt zu verschönern. Doch dann kommt alles anders. Die Parlamentswahlen in der Türkei stehen an und die Situation vor Ort spitzt sich radikal zu. Die Erinnerungen aus ihrer Kindheit holen sie ein.

R
Asli Özarslan
K
Carina Neubohn, Asli Özarslan
S
Ana Branea
Land
Deutschland
Jahr
2016 
Genre
Dok-Film
Länge
71 Minuten
FSK
ab 12
Filmwebsite
www.essence-film.com/dil-leyla.html
Tickets
bestellen