Das schweigende Klassenzimmer

Deutsche Geschichte mitreißend, berührend und souverän inszeniert – ein Film von ganz großer Klasse (um im Titel zu bleiben)!

Nach seinem sechsfach Lola-prämierten »Der Staat gegen Fritz Bauer« legt Regisseur Lars Kraume ein weiteres Politdrama vor, das eine wahre Begebenheit im Nachkriegsdeutschland thematisiert. Seinem tollen Ensemble, das aus jungen und erfahrenen Schauspielern besteht, folgt man gerne durch die vielschichtig angelegte politische Erweckungs- und Freundschaftsgeschichte in der jungen DDR. Das sorgfältig ausgestattete und arrangierte Drama gerät zum Thriller, als aus jugendlichen Übermut bitterer Ernst wird.

Bei einem Kinobesuch in Westberlin 1956 sehen Theo und Kurt in der Wochenschau dramatische Bilder vom Ungarn-Aufstand. Zurück in Stalinstadt verabreden sie mit ihren Klassenkameraden eine Schweigeminute für die Opfer. Während ihr Rektor die Aktion nicht weiter verfolgen will, betrachtet der Volksbildungsminister sie als konterrevolutionären Akt. Die Klasse soll den Anstifter verraten, sonst darf keiner von ihnen das Abitur machen. Die jungen Leute halten zusammen, obwohl Eifersucht die Freundschaft von Theo und Kurt zu zerstören droht.

R
Lars Kraume
K
Jens Harant
M
Christoph M. Kaiser, Julian Maas
S
Barbara Gies
D
Leonard Scheicher, Tom Gramenz, Anna Lena Klenke, Isaiah Michalski, Jonas Dassler, Ronald Zehrfeld, Florian Lukas, Jördis Triebel, Michael Gwisdek u.a.
Land
Deutschland
Jahr
2018 
Genre
Drama
Länge
111 Minuten
FSK
ab 12
Filmwebsite
www.studiocanal.de/kino/das_schweigende_klassenzimmer
Tickets
bestellen